+3

Werbung für Ticketteilen


Unter ticketteilen.org wirbt ein Projekt für Mitnahme-Buttons. Diese sollen signalisieren, dass die Personen, die diese Buttons tragen, andere Personen auf ihre Tickets mitfahren lassen oder ihnen eine Fahrt finanzieren würden. Weil viele Bürger aus Geldmangel von der Mobilität ausgeschlossen sind, weil sie sich weder ein eigenes Fahrzeug noch Fahrscheine für den ÖPNV leisten können, bietet dieses Projekt Abhilfe.

Wir begrüßen diese Idee und fordern die Stadtverwaltung daher auf:

  1. Die Stadt Leverkusen soll im Bürgerbüro und an der Informationsstelle des Rathauses Mitnahme-Buttons ausgeben.
  2. Die Stadtverwaltung Leverkusen soll die Wirtschaftsvertreter
  3. Die Stadt Leverkusen soll im Rahmen ihrer Einflussmöglichkeiten den Kraftverkehr Wupper-Sieg (WUPSI) dazu auffordern, bei kommenden Umstellungen ihrer Fahrkartenautomaten eine Mitfahr-Option zu integrieren, mit dem Fahrgäste beim Kauf eines Tickets bequem ein zweites Ticket für Mitfahrer lösen können.

Begründung

Die Idee hinter ticketteilen.org besteht darin, politische Forderungen mit solidarischer Praxis zu verbinden. Immer mehr Menschen werden aufgrund ihrer sozialen Situation und nicht vorhandener Mobilität vom gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen. Junge Leute, die mit ihren Freunden unterwegs sein möchten, betrifft dies genauso wie Menschen, die unter das Asylbewerberleistungsgesetz fallen oder die durch den zunehmende Sozialabbau und immer geringere Einkommen jeden Euro „drei Mal umdrehen“ müssen. Wie beispielsweise viele Mütter und Väter mit ihren Kindern die ALG-II- beziehen und ganze 19,20 € pro Monat für die Nutzung des Nahverkehrs zur Verfügung haben.

Andererseits wird dadurch aufgezeigt, welche Möglichkeiten es im Alltag gibt, sich solidarisch zu verhalten. Langfristiges Ziel der Leverkusener PIRATEN ist, dass jeder Bürger eine solidarische Umlage zahlt, mit der ein fahrscheinloser ÖPNV finanziert werden kann. Dies hätte sowohl eine soziale Auswirkung, in dem es finanzielle Hürden für Mobilität reduziert, aber auch verkehrs- und umweltpolitische Vorteile, indem Verkehrsaufkommen reduziert werden kann.


Diskussionen

  1. Sie können einen Vorschlag unterstützen oder ablehnen.

  2. Und ihn in Ihre Beobachtungsliste aufnehmen.

  3. Informationen über den Vorschlag einsehen...

  4. ...Schlagworte für diesen Vorschlag hinzufügen...

  5. ...oder den Vorschlag mit anderen per Facebook, Google+ oder Twitter teilen.

  6. Kommentare können Sie nicht nur bewerten...

  7. ...sondern auch dazu verfasste Antworten einsehen...

  8. ...selbst eine Antwort zu einem Argument schreiben...

  9. ... und neue Argumente einbringen.

  10. Oder aktiv den Vorschlag mitgestalten und Alternativen einbringen.